Schwerin : Freiwilligendienst als Sprungbrett für die Ausbildung

von 13. April 2021, 18:20 Uhr

svz+ Logo
Beginnt im August ihre Ausbildung: Tessa Scheunemann testete mit ihrem Freiwilligendienst aus, ob die Arbeit in einer Verwaltung das Richtige für sie ist.
Beginnt im August ihre Ausbildung: Tessa Scheunemann testete mit ihrem Freiwilligendienst aus, ob die Arbeit in einer Verwaltung das Richtige für sie ist.

Tessa Scheunemann absolviert einen Bundesfreiwilligendienst beim Deutschen Roten Kreuz, wo sie ihre Ausbildung beginnt.

Schwerin | Ghana, Peru, Vietnam oder Kambodscha – die Partnerländer für ein Freiwilligenjahr beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) klingen exotisch. Wegen Corona ist die Auswahl etwas eingeschränkt. Tessa Scheunemann hätte sich aber auch bei freier Wahl keinen besseren Platz für ihren Bundesfreiwilligendienst (BFD) vorstellen können, als in der Verwaltung des DRK Lan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite