Schwerin : Erinnern ist jetzt Kulturerbe

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von 23. September 2020, 15:00 Uhr

svz+ Logo
Neues Schild auf dem Alten Friedhof: Sandra Poschmann und René Lendzian vom Eigenbetrieb SDS brachten die Tafel zut Friedhofskultur an.
Neues Schild auf dem Alten Friedhof: Sandra Poschmann und René Lendzian vom Eigenbetrieb SDS brachten die Tafel zut Friedhofskultur an.

Auszeichnung für eine besondere Friedhofskultur

Auf dem Alten Friedhof am Feldtorhaus sowie am Eingang des Waldfriedhofs macht jetzt ein Schild auf die besondere Bedeutung der heimischen Friedhöfe und der Friedhofskultur aufmerksam. Treffpunkte für Angehörige und ein Ort des Friedens Nicht die Friedhöfe an sich sind zum Kulturerbe ernannt worden, sondern die Friedhofskultur. Gemeint sind damit alle ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite