Schwerin : Der lange Weg zum gesunden See

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von 08. März 2019, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Fordern besseres Vogelschutz-Management für die Schwerins Seen: Hartmuth Lorenz, Mario Hanel und Fred Knaack (v.l.).
Fordern besseres Vogelschutz-Management für die Schwerins Seen: Hartmuth Lorenz, Mario Hanel und Fred Knaack (v.l.).

Naturfreunde kritisieren, dass der Vogel- und Gewässerschutz zwar festgeschrieben ist, aber nicht realisiert wird.

Wenn Egon Olsen einen Plan hat, ist klar: Es passiert etwas – wenngleich nicht immer im Sinne des Erfinders. Die Schweriner Naturfreunde haben auch einen Plan, einen Managementplan „EU-Vogelschutzgebiet Schweriner Seen“, der seit drei Jahren vorliegt. Doch es gibt Kritik. Vom angestrebten Management, also dem aktiven Umgang mit dem theoretischen Werkze...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite