Schwerin : Der Mann, der nicht Deutscher werden darf

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von 13. Juli 2020, 16:07 Uhr

svz+ Logo
Ob Versicherungsberatung, eigener Podcast oder gar Plattenlabel: Mustafa Nemat Ali lebt laut eigener Aussage für seine Arbeit.
Ob Versicherungsberatung, eigener Podcast oder gar Plattenlabel: Mustafa Nemat Ali lebt laut eigener Aussage für seine Arbeit.

Die irakische Botschaft verweigert Mustafa Nemat Ali einen neuen Reisepass – womöglich auch, weil er deutscher Staatsbürger werden möchte

„Ich bin momentan in Deutschland gestrandet“, sagt Mustafa Nemat Ali. Ins Ausland reisen – das kann er nicht. Geschäftskonten eröffnen – schwierig. Für den gebürtigen Iraker ist Deutschland Fluch und Segen zugleich. Denn er wünscht sich nichts sehnlicher, als eingebürgert zu werden. Bürokratie und ein fehlender Pass versperren ihm aber den Weg. Doch vo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite