Corona in Schwerin : Bundeswehr zieht sich aus Kontaktverfolgung zurück

von 03. März 2021, 16:02 Uhr

svz+ Logo
Kontaktverfolgung funktioniert auch in der Landeshauptstadt bisher nur mit Hilfe von Soldaten.
Kontaktverfolgung funktioniert auch in der Landeshauptstadt bisher nur mit Hilfe von Soldaten.

Der Hauptausschuss genehmigt zehn Stellen. Die neuen Mitarbeiter sollen Soldaten ablösen.

Schwerin | Zehn neue Stellen darf Oberbürgermeister Rico Badenschier in der Stadtverwaltung neu schaffen und besetzen, und das ohne Nachtragsstellenplan. Das hat der Hauptausschuss in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Möglich ist das, da die Stellen zur Bewältigung der Corona-Pandemie nötig seien. Neue Stellen sind Ersatz für Soldaten Die zehn neuen Mit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite