Schwerin : Bilderpfad durch 50 Jahre Dreesch

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von 11. September 2020, 13:30 Uhr

svz+ Logo
Stellen Projekte vor und sammeln Ideen: Die Stadtteilmanagerinnen Julia Quade und Sandra Tondl (r.) leiten die Beratung.
Stellen Projekte vor und sammeln Ideen: Die Stadtteilmanagerinnen Julia Quade und Sandra Tondl (r.) leiten die Beratung.

Nachbarschaftskonferenz beginnt mit Planung von Aktionen zum Jubiläum des Stadtteils im nächsten Jahr

Ein halbes Jahrhundert hat überall in Schwerin Spuren hinterlassen und die Stadt verändert. Doch in wohl keinem anderen Stadtteil schlägt der Wandel so stark zu Buche, wie auf dem Dreesch. Selbst die Straße, in der 1971 der Grundstein für das größte Neubaugebiet der Stadt gelegt wurde, die Makarenkostraße, gibt es heute nicht mehr. Ungeachtet dessen ha...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite