Spanische Grippe in Schwerin : Krieg, Revolution, Pandemie

von 05. Februar 2021, 18:23 Uhr

svz+ Logo
Nach Kriegsende: Grenadiere auf dem Rückmarsch nach Schwerin im Winter 1918/19. Auch viele Soldaten erkrankten an der Spanischen Grippe.
Nach Kriegsende: Grenadiere auf dem Rückmarsch nach Schwerin im Winter 1918/19. Auch viele Soldaten erkrankten an der Spanischen Grippe.

Wie Schwerin die Spanische Grippe von 1918 erlebte – und welche Unterschiede es zur heutigen Corona-Krise gibt

Schwerin | Bewaffnete Arbeiter und Soldaten forderten am 8. November 1918 die Abdankung von Großherzog Friedrich Franz IV. und eine Regierung nach ihren Wünschen. Dicht an dicht drängten sich die Demonstranten mit ihren roten Fahnen vor der heutigen Staatskanzlei in der Schlossstraße und auf dem Alten Garten. An Abstand oder andere Hygieneregeln wie jetzt in der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite