Schwerin : 18-Jähriger greift Wachmann in Notaufnahme an

23-84963745.JPG

Betrunkener provoziert Mitarbeiter. Polizei muss ihn überwältigen.

von
15. Juli 2019, 14:14 Uhr

Ein betrunkener 18-Jähriger hat im Schweriner Krankenhaus einen Sicherheitsmann angegriffen und ging später auch auf einen Polizisten los. Der junge Mann aus Gadebusch (Landkreis Nordwestmecklenburg) habe den 52-jährigen Wachmann am frühen Sonntagmorgen in der Notaufnahme mit den Fäusten angegriffen und im Gesicht verletzt, teilte die Polizei am Montag mit. Als Polizisten eine Anzeige aufnahmen, soll der Verdächtige die Beamten provoziert und einen von ihnen schließlich angegriffen haben. Daraufhin hätten sie ihn überwältigt. Er hatte den Angaben zufolge einen Alkoholwert von 1,6 Promille. Gegen ihn werde nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt, außerdem müsse er die Kosten für sein Ausnüchterungsgewahrsam tragen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen