Pampow : Schnelle Hilfe für Schweriner Jugendtreffpunkt „Deja vu“

von 18. Dezember 2018, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Übergabe der Spende: Frank Lüdke (Mitte) mit dem Scheck von 2 500 Euro für das Jugendhilfshaus Deja vu
Übergabe der Spende: Frank Lüdke (Mitte) mit dem Scheck von 2 500 Euro für das Jugendhilfshaus Deja vu

Frank Lüdke sammelt in einer einmaligen Aktion Geld für Jugendliche – Aufgerüttelt hat ihn ein Beitrag über hungrige Schulkinder

Über eine unerwartet große Spende aus Pampow kann sich kurz vor Weihnachten der Schweriner Jugendtreffpunkt „Deja vu“ der AWO freuen. Frank Lüdke, Inhaber des Pampower Edeka-Aktiv-Marktes, übergab den Helfern am Montag einen Scheck von 2 500 Euro. Darin enthalten ist eine Spende von Martin Reis über 450 Euro. Ehefrau Christin Lüdke gab mit der Praxis P...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite