Schwerin : Marienplatz-Schlägerei kostet Boxtalent wohl Olympia-Teilnahme

von 25. Februar 2020, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Eine blutverschmierte Mullbinde liegt nach einem Boxkampf in der Ecke.

Eine blutverschmierte Mullbinde liegt nach einem Boxkampf in der Ecke.

Talent Abdulrahman Abu-Lubdeh verpasst durch Verletzung wohl Olympia.

Da hat sich jemand wohl seine Karriere verdorben oder verderben lassen. Einer der Beteiligten an der Schlägerei auf dem Marienplatz, über die SVZ vor zwei Wochen berichtete, war ein talentierter Halbschwergewichts-Boxer. Der in Bonn geborene Abdulrahman Abu-Lubdeh kämpft für Hertha BSC in Berlin und startet für die deutsche Nationalmannschaft. Ursprün...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite