Schwerin : Blick auf Carl-Zeiss-Jena im SVZ Adventskalender

Gemeinsam mit dem Goderner Verlag 'Edition Digital', unter Führung von Gisela Pekrul, bietet unsere Zeitung eine Adventsaktion an. So gibt es jeden Tag ein E-Book geschenkt.
Gemeinsam mit dem Goderner Verlag "Edition Digital", unter Führung von Gisela Pekrul, bietet unsere Zeitung eine Adventsaktion an. So gibt es jeden Tag ein E-Book geschenkt.

Im SVZ-Adventszeit gibt es heute den Roman „Die gläserne Fackel“ von Wolfgang Held.

von
17. Dezember 2020, 00:00 Uhr

Schwerin | Für die Adventszeit haben unsere Redaktion und der Goderner Verlag Edition digital einen speziellen Adventskalender gebastelt. SVZ-Leser können jeden Tag ein E-Book kostenlos herunterladen. Heute: „Die gläserne Fackel“ von Wolfgang Held.

Ein Carl-Zeiss-Jena-Roman

Am Beispiel einer Thüringer Arbeiterfamilie zeichnet der Held in diesem Carl-Zeiss-Roman, der dem gleichnamigen Film des DDR-Fernsehens von 1989 folgt, die wechselvolle Geschichte der weltberühmten Firma nach. Der Roman beginnt 1866, als der erste der Steinhüters unter schwierigsten Bedingungen bei Carl Zeiss in Jena zu arbeiten beginnt, und führt bis zum Kombinat „VEB Carl Zeiss Jena“, einem stolzen Aushängeschild der DDR. Das Buch ist Familien- und Werkschronik zugleich und zudem eine Chronik deutscher Geschichte.

Im SVZ-Adventskalender  gibt es heute das Buch Die gläserne Fackel'.
Gisela Pekrul
Im SVZ-Adventskalender gibt es heute das Buch Die gläserne Fackel".


Hier gibt es das Buch: https://edition-digital.de/Held/Fackel/

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen