Volleyball-Supercup : SSC Schwerin in Dresden ohne eigene Fans

23-11371788_23-66108086_1416392671.JPG von 15. September 2020, 18:15 Uhr

svz+ Logo
Die „Gelbe Wand“ mit ihren Trommlern wird den SSC im Supercupfinale leider nicht vor Ort anfeuern können.
Die „Gelbe Wand“ mit ihren Trommlern wird den SSC im Supercupfinale leider nicht vor Ort anfeuern können.

1100 einheimische Zuschauer sind zugelassen. SSC lädt ins Kino ein

Die gute Nachricht vorweg: Das Finale um den deutschen Supercup der Volleyballfrauen am Sonntag kommender Woche (27. September/15 Uhr) zwischen Pokalsieger Dresdner SC und dem SSC Palmberg Schwerin, Bundesligaerster der vorigen Saison, wird kein Geisterspiel. Das Dresdner Gesundheitsamt billigte das gemeinsame Hygienekonzept von Gastgbeber DSC und der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite