Naturschutz in Schwerin : Rund 300 Bäume werden alljährlich im Stadtgebiet gefällt

von 26. März 2021, 17:10 Uhr

svz+ Logo
Diese Esche musste am Ostorfer See abgenommen werden. Der Schnitt zeigt, dass der Baum im Stammbereich schwer geschädigt war.
Diese Esche musste am Ostorfer See abgenommen werden. Der Schnitt zeigt, dass der Baum im Stammbereich schwer geschädigt war.

Die Gründe für die Baumfällungen sind unterschiedlich. Doch Ersatzpflanzungen folgen.

Schwerin | Eine Eibe und zwei Flügelnußbäume wurden am Dom gefällt, eine Weide auf dem Dwang, eine Ulme in der Birkenstraße, zwei Buchen in der Schlossgartenallee, 20 Pappeln im Pappelgrund, 15 Linden in der Straße Am Hang – die Liste der Baumfällungen im Stadtgebiet lässt sich schier endlos fortsetzen. Und die Kettensägen machen vor keiner Baumart Halt: Eichen,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite