Schweriner Umland : Rettungshunde leiden unter der Corona-Pandemie

von 11. Dezember 2020, 10:32 Uhr

svz+ Logo
Wenn Personen vermisst werden, kommt die Rettungshundestaffel Nordelbe zum Einsatz - auch im Schweriner Umland.
Wenn Personen vermisst werden, kommt die Rettungshundestaffel Nordelbe zum Einsatz - auch im Schweriner Umland.

Der Rettungshundestaffel Nordelbe fehlen die Spenden wegen Corona.

Schweriner Umland | Etwa 20 bis 40 mal im Jahr heißt es "Einsatz für die Rettungshundestaffel Nordelbe". Und das nicht nur - wie der Name suggerieren könnte - in der Nähe des Flusses. "Wir sind auch in Nordwestmecklenburg, Ludwigslust-Parchim, Schwerin, Wismar und in Schleswig-Holstein tätig", erzählt Fred Schmedemann, erster Vorsitzender des Vereins und Zugführer. "Als ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite