Renft gibt Konzert in Schwerin : Verboten, gehasst und geliebt

von 30. November 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Renft 2018:  Detlef „Delle“ Kriese (drums), Marcus „Basskran“ Schloussen (bass), Thomas „Monster“ Schoppe (voc, git) und Giesbert „Pitti“ Piatkowski (git).
Renft 2018: Detlef „Delle“ Kriese (drums), Marcus „Basskran“ Schloussen (bass), Thomas „Monster“ Schoppe (voc, git) und Giesbert „Pitti“ Piatkowski (git).

Die kompromissloseste Rockband Deutschlands feiert den 50. Jahrestag der Neugründung und kommt für ein Konzert nach Schwerin

Im Jahr 1958 absolvierte der 16-jährige Klaus Jentzsch mit seinem Freund Klaus-Dieter Schmidt erste musikalische Auftritte, gründete eine Schülerband. Die Klaus Renft Combo war geboren. Der Mädchenname seiner Mutter wurde zum Markenzeichen des DDR-Rock. Die junge, am Rock & Roll orientierte Band war bald auf Leipzigs Tanzsälen unverzichtbar. „Im Jugend...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite