Seehof : Raumplaner sprechen sich gegen Edeka aus

von 16. Juni 2021, 12:41 Uhr

svz+ Logo
Eine Investorin hat Interesse, in Seehof einen Lebensmittelmarkt zu errichten.
Eine Investorin hat Interesse, in Seehof einen Lebensmittelmarkt zu errichten.

Die Nahversorgung rund um Seehof sei durch bestehende Märkte gedeckt. Gleichzeitig treibt die Stadt Pläne voran, in der Nähe einen Discounter zu errichten

Seehof | Wochen nachdem eine Investorin ihr Interesse aussprach, in der Gemeinde einen Edeka-Markt zu betreiben, hat sich die Raumplanungsbehörde gegen einen solchen Supermarkt ausgesprochen. Die Raumplaner gehen davon aus, dass die Seehofer bereits durch die Märkte an der Schweriner Wismarschen Straße und in Lübstorf, nördlich von Seehof, ausreichend versorgt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite