Schwerin : „Kein Anreiz zum Umsteigen“ - Preiserhöhung im Nahverkehr sorgt für Ärger

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von 06. Dezember 2019, 18:01 Uhr

svz+ Logo
Knotenpunkt Marienplatz: Rund 17 Millionen Fahrgäste nutzen im Jahr den Schweriner Nahverkehr.
Knotenpunkt Marienplatz: Rund 17 Millionen Fahrgäste nutzen im Jahr den Schweriner Nahverkehr.

Geplante Tarifreform des Schweriner Nahverkehrs stößt in den Sozialen Medien auf viel Kritik

Die Empörung im Netz ist groß, die Ablehnung fast einhellig. In den Sozialen Medien wird heftig über die geplante Tarifreform des Schweriner Nahverkehrs diskutiert. Susanne Hähner bringt auf der SVZ-Facebook-Seite die vorherrschende Stimmung auf den Punkt: „Unglaublich: Während andere Städte den Nahverkehr kostenlos machen, zieht Schwerin die Preise an...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite