Verdacht auf Brandstiftung in Schwerin : Zeugen für Feuer in der Geibelstraße gesucht

von 24. August 2021, 17:36 Uhr

svz+ Logo
Die Spuren des Feuers sind am Haus in der Geibelstraße noch immer zu sehen.
Die Spuren des Feuers sind am Haus in der Geibelstraße noch immer zu sehen.

Polizei geht von besonders schwerer Brandstiftung aus. Sachschaden liegt bei rund 250.000 Euro.

Schwerin | Nach dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Geibelstraße am 15. August sucht die Polizei jetzt weitere Zeugen. Die Beamten ermitteln wegen einer besonders schweren Brandstiftung. „Es gibt Hinweise, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde“, sagte Steffen Witt-Manß von der Schweriner Polizeiinspektion am Dienstag. Die Ursache des Brandes war zunächs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite