Schwerin : „Schaut, wie ich jetzt fliege“

23-11371792_23-66107978_1416392486.JPG von 07. Juni 2020, 17:00 Uhr

svz+ Logo
Hatten reichlich Gesprächsstoff: Ute Lemm, Dirk Audehm, Susanne Bowen, Wolfram Pilz, Matthias Bönsel, Reinhard Wulfhorst und Toni Berndt (v.l.) bei der ersten „Denkbar“ im Werk 3.
Hatten reichlich Gesprächsstoff: Ute Lemm, Dirk Audehm, Susanne Bowen, Wolfram Pilz, Matthias Bönsel, Reinhard Wulfhorst und Toni Berndt (v.l.) bei der ersten „Denkbar“ im Werk 3.

Podiumsdiskussion im Werk 3 beleuchtet Kunst und Kultur in Corona-Zeiten und sucht Ideen für die Zukunft

„Schaut über den Bühnenrand – seht, wie ich jetzt fliege“, sang Dirk Audehm dem Publikum und seinen Gesprächspartnern Sonntagmittag im Werk 3 zu. Der Schweriner Schauspieler und Sänger machte Mut. So wie die ganze Podiumsdiskussion. Eingeladen hatte Matthias Bönsel, Chef der Schweriner Berateragentur Viventure, zu einer „Denkbar“. „Wir wollen einen öff...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite