Pflegeeinrichtungen im Schweriner Umland : Quarantäne-Regel ist größere Belastung als die Corona-Impfpflicht

von 06. Januar 2022, 14:14 Uhr

svz+ Logo
Die Pflege steckt in einer Krise, das war auch schon vor der Pandemie so. Doch durch Corona steht die Branche vor neuen Herausforderungen.
Die Pflege steckt in einer Krise, das war auch schon vor der Pandemie so. Doch durch Corona steht die Branche vor neuen Herausforderungen.

Die Impfquote bei Beschäftigten in Pflege- und Gesundheitsberufen rund um Schwerin ist hoch. Hier gibt es weit aus größere Probleme als die Umsetzung des neuen Gesetzes, das Mitte März in Kraft tritt.

Schweriner Umland | Die Impfpflicht für Gesund­heits- und Pflegepersonal ist beschlossene Sache. Das heißt konkret, dass Beschäftigte in Kliniken oder Pflegeheimen bis Mitte März einen vollständigen Corona-Impfschutz oder eine Genesung nachweisen müssen. Erbringen sie diesen Nachweis nicht, kann das Gesundheitsamt Ermittlungen einleiten oder der jeweiligen Person sogar u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite