Ortsumgehung von Schwerin : Drei Verletzte nach schwerem Unfall auf der B106

111073030.jpg

Die Bundesstraße musste zeitweise zwischen Neumühle und Görries voll gesperrt werden.

von
28. September 2019, 17:07 Uhr

Heute ereignete sich in der Mittagszeit auf der Umgehungsstraße Schwerin zwischen den Abfahrten Neumühle und Görries ein schwerer Verkehrsunfall. Ein aufgrund eines technischen Defekts liegen gebliebener Pkw wurde von einer nachfolgenden Autofahrerin übersehen, woraufhin diese auf das stehende Fahrzeug auffuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw in die Schutzplanke geschleudert.

Zwei Schwerverletzte nach Aufprall

Die beiden 80- und 82-jährigen Insassen des liegen gebliebenen Fahrzeugs wurden mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Die 32-jährige Fahrerin des auffahrenden Pkw wurde leicht verletzt.

Beide Fahrzeuge waren in Folge des Verkehrsunfalls nicht mehr fahrbereit, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 70.000 Euro.

Für die Dauer der polizeilichen Maßnahmen kam es auf der Umgehungsstraße zwischen Neumühle und Görries zu einer Vollsperrung. Die Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen