Historisches Anwesen in Schwerin : Gut Klein Medewege soll sozial-ökologische Lebensgemeinschaft werden

von 02. Juni 2021, 14:40 Uhr

svz+ Logo
Arbeitseinsatz im eigenen Garten: Wolf-Dietrich Kloth, Tobias Eckstein und seine Kinder Paula und Jakob sowie Nicole Knemeyer (v.l.) wollen künftig in Klein Medewege leben. Peter Zimmer (r.) unterstützt das Projekt vom Biohof Groß Medewege aus.
Arbeitseinsatz im eigenen Garten: Wolf-Dietrich Kloth, Tobias Eckstein und seine Kinder Paula und Jakob sowie Nicole Knemeyer (v.l.) wollen künftig in Klein Medewege leben. Peter Zimmer (r.) unterstützt das Projekt vom Biohof Groß Medewege aus.

Genossenschaft kaufte das historische, aber sehr verfallene Anwesen von der Stadt und möchte hier ein besonderes Wohnprojekt starten. Kindergarten und Kinderbauernhof gehören zum Konzept.

Schwerin | Nicole Knemeyer jätet das Unkraut und bereitet Pflanzlöcher vor. Bester Laune arbeitet sie im Garten ihres neuen Zuhauses auf dem Stadtgut Klein Medewege – gemeinsam mit neuen Mitbewohnern, die sie kennt und mag. Nicole Knemeyer ist an diesem Vormittag aus dem Landkreis Gifhorn angereist, knapp 200 Kilometer. Am Abend wird sie wieder zurückfahren nach...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite