Neue Funktion für alte Bibliothek : Schweriner Perzina-Haus wird Tüftler-Heimat

svz+ Logo
Die ehemalige Stadtbibliothek als Ort für die Stadtvertretersitzung – das wünscht sich Oberbürgermeister Rico Badenschier.
Die ehemalige Stadtbibliothek als Ort für die Stadtvertretersitzung – das wünscht sich Oberbürgermeister Rico Badenschier.

Die Stadt will mit Landeshilfe das ehemalige Bibliotheksgebäude zum Innovationszentrum für junge Unternehmer umfunktionieren.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
15. April 2019, 12:00 Uhr

Paulsstadt | Gute Aussichten für die Zukunft des Perzina-Hauses: In die ehemalige Stadtbibliothek in der Wismarschen Straße 144 soll noch in diesem Jahr wieder Leben einziehen. „Wir haben die Chance, mit Unterstützun...

austlsdtPa | utGe ishucneAst für edi utknufZ esd earzPeHnusia-s: In edi elgaehmei ietlaStthdbbiok in red nscihWeamsr taßSre 441 llos chon in iedsem Jhar reweid benLe n.enziheie „riW ebanh ied ,ncCeah tim strüngeztnUut des adsnLe nei otnieouImzrntnvnas uu,bfuzaean ads ejnung ntLeue die iämhenlrcu dnu ehcsnhicnet inMktgeleciöh ,btieet rfiecsh efsdcGnätishee uz wencniketl und mu,zz“eseutn täetrurel giOrestrreebmebür iRoc each.dsnerBi

nhrsegeoVe wraen eiartegrd itgunnerEinhc tchzsnäu rnu na end ßngreo hascdHntcooltursenh sed dase,nL hSniwrce aehb chis aebr rfdaü rtask caetg,hm asds cahu dei adehpsdsLtutnata hbadtec wr.id „Zmu eneni naheb hacu wri olcsnhHeu,ch tawe die edr ueungdntsreBa üfr Abtier dun eid echuholsFcahch esd estdalMeint,ts zmu erndnae tbig se in wiScrehn velei mroened te,nnugarewVl ni deenr dUlmfe chsi nugje rmneIF-iT gern dnlesiean ö“,kntnne lräreeutt dre iterOrrgmes.rüeebb

seeniammG itm red lvtrnugwueaaB eudrw hnac nieem igtenngeee ortadSnt rüf nie ZGT„ hti“,gl aosl ien serh lrdlehwgnesicie taengegels e,nchgmenturTzeooil scghetu – dun im zaHPasuerin- fdgee.nun

 

rH„ei kmoemn ewiz tgsnigüe roeFktan ae,mzn“smu tags edtntaSarlp erAndsa eT.elhi ir„W haebn ine ädubeGe esg,chut ads sich ni eirlaretv hNäe mzu hfaatnbhHpuo tifbdene – sad ist ülebral eni uWcsnh red llKetei,n edi wri im kilcB haebn – udn sda hisc in hcmstetsdiä tmugnEie di.bnefet sedieB lürfelt ide magileeeh lbtStohd.iketbia inE iwerteer ileorVt resedi snuLgö i,st ssda wri idwree niee niFuonkt in das csohheisitr kraewBu emenbmo“,k gats .helTie

demZu moekm den ugnnej unrtNez ilechshcir hacu ng,eteneg sasd sich im nthrenei bnAa,u med snneoneatng azeDrtne 5, üteirrkKanstevl ihr mzioDil tigcrhteeien ahbn.e „sDa pstsa mzu“msena. Dei roemeblP mit erd attkiS – reizeeisnt ndruG ürf den Asuugz der iBtbhleoki – sieht Teiehl als ösbarl a.n or„uCmpte isnd ncith os hcsrew wei cher.“Bü Dei enonhdc inegöt ehbclaiu cEhntirtuggü hezaltb sda nLad, nebsoe iwe eid chsncieeth ugtrutatsndasunG nud eiwz so nenatneg eüml-eerrtl,eKmnS ide asl onntooraidKre vor Ort inerw.k reD trees rwid strebie mi romSem nnesie siDtne tntneae,r llsae trweeei oglft vk.issueesz

zur Startseite