Das Anhalt-Bitterfeld-Szenario : Der Schaden durch die Cyber-Attacke könnte sehr viel höher sein

von 17. Oktober 2021, 08:38 Uhr

svz+ Logo
Nach einer Cyberattacke sind Unmengen an Daten der Verwaltungen der Landeshauptstadt Schwerin und des Landkreises Ludwigslust-Parchim verschlüsselt.
Nach einer Cyberattacke sind Unmengen an Daten der Verwaltungen der Landeshauptstadt Schwerin und des Landkreises Ludwigslust-Parchim verschlüsselt.

Zwei Tage nachdem Cyber-Kriminelle die Verwaltungen von Schwerin und Ludwiglust-Parchim lahmlegten, äußert sich OB Badenschier pessimistisch.

Schwerin | Seit Freitag gehört die Landeshauptstadt zu jenem kleinen Kreis an Kommunen in Deutschland, auf die schon einmal ein Cyberangriff erfolgreich durchgeführt worden ist. Auch zwei Tage nach der Attacke auf die Server der Landeshauptstadt und des Landkreises Ludwigslust-Parchim durch Unbekannte sind Sicherheitsexperten immer noch damit beschäftigt, das Au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite