Stromversorgung in Schwerin : Netzgesellschaft nimmt modernisierte Schaltanlage in Betrieb

von 13. Januar 2022, 10:06 Uhr

svz+ Logo
Das Team der Netzgesellschaft Schwerin (NGS) nahm die neue Mittelspannungsschaltanlage
auf dem Großen Dreesch in Betrieb: M. Fentzahn, Netzmeister Strom, S. Ochmann, Netzingeneur Strom, S. Koch, Geschäftsführerin NGS, C. Nickchen, Geschäftsführer NGS (v.l.)
Das Team der Netzgesellschaft Schwerin (NGS) nahm die neue Mittelspannungsschaltanlage auf dem Großen Dreesch in Betrieb: M. Fentzahn, Netzmeister Strom, S. Ochmann, Netzingeneur Strom, S. Koch, Geschäftsführerin NGS, C. Nickchen, Geschäftsführer NGS (v.l.)

50 Millionen Euro will das Tochterunternehmen der Stadtwerke insgesamt investieren. Mit der sukzessiven Instandsetzung der Netzinfrastruktur stellt es die Versorgung vieler Haushalte sicher.

Schwerin | Die Geschäftsführung der Netzgesellschaft Schwerin (NGS) hat jetzt eine von Grund auf modernisierte Mittelspannungsschaltanlage auf dem Großen Dreesch in Betrieb genommen. Mit der sukzessiven Instandsetzung der Netzinfrastruktur stellt die NGS, ein Tochterunternehmen der Stadtwerke Schwerin, auch in Zukunft eine sichere Stromversorgung für die Schweri...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite