Fahrer stirbt beim Entladen seines Lkw : Kein Fremdverschulden bei tödlichem Unfall in Schwerin

von 30. Juni 2020, 12:50 Uhr

svz+ Logo
Monika Skolimowska_dpa.jpg

Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen ein

Nach dem Unfall am Montagabend, bei dem ein 53 Jahre alter Lkw-Fahrer beim Entladen seines Lasters gestorben ist, hatte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zur Todesursache übernommen. „Es liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor“, sagt der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Jörg Ebert. Der Leichnam des Mannes könne somit zur Bestattung fre...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite