Schwerin : Moussa kann wieder lächeln dank einer Spendenaktion

23-13214194_23-66107979_1416392498.JPG von 29. Juni 2020, 18:13 Uhr

svz+ Logo
 Arm in Arm: Moussa und seine Mutter Mariam. Die Mutter saß mit den jüngeren Geschwistern in der Türkei fest, weil ihr das Geld für die Pässe fehlte.
Arm in Arm: Moussa und seine Mutter Mariam. Die Mutter saß mit den jüngeren Geschwistern in der Türkei fest, weil ihr das Geld für die Pässe fehlte.

Syrischer Junge lebt nun in Schwerin mit Mutter und Geschwistern zusammen

Moussa schließt seine Mutter in die Arme. Der 14-Jährige kann wieder lächeln – endlich. 2015 kam Moussa mit seinem Onkel nach Deutschland. In seiner syrischen Heimat hatte er mit ansehen müssen, wie sein Vater im Bürgerkrieg erschossen wurde. Moussa war traumatisiert, hat viel geweint. Seine Mutter Mariam und die vier jüngeren Geschwister saßen in der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite