Schwerin : Motorradfahrer flüchtet nach Unfall zu Fuß

Motorrad.jpg

Der Fahrer war am Donnerstag mit hoher Geschwindigkeit auf ein Auto aufgefahren. Sein Verschwinden dürfte ihm wenig bringen.

von
12. Juni 2020, 11:49 Uhr

Wie die Polizei mitteilt, kam es zu dem Unfall am Donnerstagabend auf der Speicherstraße, Einmündung Lagerstraße. Weil eine Opel-Fahrerin die Geschwindigkeit ihres Fahrzeuges verkehrsbedingt verringert hatte, fuhr ein Motorradfahrer nach Polizeiangaben mit hoher Geschwindigkeit auf und stürzte.

Die Fahrzeugführerin verließ sofort ihr Fahrzeug um nach dem Motorradfahrer zu schauen. Dieser sagte nur, dass er für den Schaden aufkommen wird, dann flüchtete er zu Fuß.

Die Polizei wurde vor Ort durch den eigentlichen Halter des Motorrades kontaktiert. Dieser gab an, dass sein Sohn einem Bekannten das Bike kurz zu einer Spritztour ausgeliehen hatte.

Dieser sei dann ohne Motorrad zu ihm zurückgekehrt, sichtlich mitgenommen, und habe den Schutzhelm übergeben und erklärt, dass er schnell wegmüsse. Mit einem Fahrrad fuhr der junge Mann dann in unbekannte Richtung davon.

Der Unfallflüchtige ist namentlich bekannt, gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Am Krad entstand Totalschaden, der beteiligte Pkw wurde im Heckbereich erheblich beschädigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen