Schwerin Mueßer Holz : Moschee: Das sagen die Nachbarn

svz+ Logo
Unrat, Müll und eine beinahe zugewucherte Fassade: Noch ist nicht zu erkennen, dass aus der alten Kaufhalle ein Gebetsraum wird. Trotzdem wächst schon der Unmut der Nachbarn.
Unrat, Müll und eine beinahe zugewucherte Fassade: Noch ist nicht zu erkennen, dass aus der alten Kaufhalle ein Gebetsraum wird. Trotzdem wächst schon der Unmut der Nachbarn.

Angespannte Stimmungslage im Mueßer Holz: Viele Anwohner wissen nicht, was der Gebetsraum für Muslime verändern wird.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
15. Mai 2019, 05:00 Uhr

Neben der ehemaligen Kaufhalle in der Otto-von-Guericke-Straße sammelt eine alte Frau Pfandflaschen. Unrat türmt sich. Dort, wo bald die Muslime ihren Gebetsraum erhalten sollen, wenn der Erbbaupachtvertr...

Neebn erd heienemalg aflKaeuhl in rde ctn-tetokvGOrireoaueSß-- lmtmaes ieen tlae uaFr la.ffheasndncP Unatr rttmü .scih ,otrD wo adlb eid Muismel ernhi eamrubsteG nheratel nselol, ennw der urbhvpaaceEratbrtg imt edr adtSt tznieeturnhce its. rsihBe ihtse chan red rctlmhiehehi nvo edr aneSrvgrudtttte ssenelbhosnec e-gublsagr-aeraecnuhPEbtVrtgr brae hcon chnsti hanc ierne Mecseoh uas – rehi im enesnttrhi Tile vmo Dcsehre .III

reetWle:snie ocNh knie Ptcgatevrhar

Dohc ocsnh jztet ibgt se chtin gineew n,esechnM dei nihms.pcef roV aellm breü eid näerdsluA im e.-peanutlSnnittBtdrk uhcA ide tlae eamD, ied hisc tmi med lülM ein aapr Cnte idt.evenr Di„e nlmelü rihe lsale vlo.l oVn rim usa eönnnk eid llae e.bahaun chI uchebra eid heri th,inc“ sgta esi, neoh erba nihre meanN eegersnbpi zu wnle.lo y„Annmo erektmc se cihs rethcel“i, gsat .ies Aber hintc alel aabnhNrc erd etikgfnün ceeosMh habne egrügeebn den wernadrenZu dnu mhire mbsGatruee ieesd eennbelahd untHalg.

„ön,Sch sads das ebueGäd doch anertleh ile.bbt Egla, erw da .izeenhit Und edi eiulsmM wednre ja cuha ihnct den ennazg aTg ebent und nisgen“, stag gfnWolag .mtahcrlleSe Der -eiJäg5hr8 htnow iktedr nbnee rde taeln Hl.lae Er lwleo run sieen Rheu udn dsas lelsa csönh auerbs we.edr uchA lnoaWfgg ekälH tah gtdzhcuinlrsä nhscit gneeg eid e.msMuil rE cfeeübhttr a,ber ssda es in mniese tedtaitSl ocnh zu geensdAnzrnseeainutu mekmon enköt.n Ich„ ahbe ntAsg ovr ehnuUr dun sads hisc emliuMs rehi air“aie.inerklsd neDn ilsehhcclßi ise sndaeb aj hcson ggenu slo mi elaSdt.tit Disese elitreV thteä ticnh gdbunneti red Sotrdtna für ied tbäsestteeGt eins sün,sme agst r.e

Wsleeetneir: hgüeeeBrrnMeero-sgecbh wegne denenekB gtagsbae

Gzan hhälcin iesht ads errebtH r.nHo rDe J1ier-häg7 sit chis sh:rcie ei„D zolPeii nnka chsi ocnhs mla amwr naeinh,ze ewnn rhie uelsMmi dnu Geengr e.eefarunidfaentrfn hIc onwhe seit 20 ehJanr reih dnu bin tfsa rnu nhco onv sdrneänAlu megnube. Ihc hoff,e dssa ejttz hinct end gnazen agT algn nie treVrebo hier hrmut.“heuel seensiUhtinw sit in erd aatacrsfhhNbc mzu hemTa escMheo iwet teretiverb. Dsas eid iemMslu ni dre Rgele urn zmu tegberigteasF oemnkm dun edi alHel zmu keruttunellelirn ferfT nredwe ,losl weiß muka .djaenm chuA tinhc aleiGreb tnea.zJn hIc„ nbi egegn dei eschMeo dun lilw tim dne nuetLe csithn uz nut he,n“ab gsta die g-.e1Jrh5iä Ierh h,eRu edi oelnwl ftsa leal cbaahnNr im eldUmf edr hoees.Mc

 

 

zur Startseite