Schwerin Mueßer Holz : Moschee: Das sagen die Nachbarn

svz+ Logo
Unrat, Müll und eine beinahe zugewucherte Fassade: Noch ist nicht zu erkennen, dass aus der alten Kaufhalle ein Gebetsraum wird. Trotzdem wächst schon der Unmut der Nachbarn.
Unrat, Müll und eine beinahe zugewucherte Fassade: Noch ist nicht zu erkennen, dass aus der alten Kaufhalle ein Gebetsraum wird. Trotzdem wächst schon der Unmut der Nachbarn.

Angespannte Stimmungslage im Mueßer Holz: Viele Anwohner wissen nicht, was der Gebetsraum für Muslime verändern wird.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
15. Mai 2019, 05:00 Uhr

Neben der ehemaligen Kaufhalle in der Otto-von-Guericke-Straße sammelt eine alte Frau Pfandflaschen. Unrat türmt sich. Dort, wo bald die Muslime ihren Gebetsraum erhalten sollen, wenn der Erbbaupachtvertr...

eebnN red gnmhaeelie lalhafeKu in erd rekioreuGa-cßOt-eonvtSt- tmmelas eeni etal rFua ldn.hnfaPaescf Utnra ttmrü ihs.c rD,ot wo labd edi seuMilm ernhi uemterGsab trehnael nsl,oel wenn red ttbaEravpugrrebhac mit erd aStdt teczutennreih ti.s hirseB shiet hanc rde mreilhcihhte von edr eStrgntratvdteu lncehsosneseb urrertenEsPgu-arhbaelVcbgag-t rabe nhco icnsht nach niere eMocshe sau – irhe mi tsehnentri Tiel vom rsecheD II.I

ee:seinWlrte hocN nkie avagtPehtrrc

Dhco nohsc ttjez bitg es nhitc wginee sen,enMhc dei enmhipc.fs rVo elmal ebür edi rlAduäsen mi pdlutaintnet.SrkeB-nt cAhu ide elta ema,D eid cshi tim dme lülM ien praa eCtn vntee.ird Dei„ lelünm rihe saell oll.v nVo rim usa nöeknn eid alle h.abuena hIc hrecaub ied iher itchn,“ gsta ,sei hneo bear nrihe aNenm ingsreepbe zu ol.lenw oy„nmnA erctemk es ichs r,“etilech tsag .eis brAe intch eall rahbanNc dre fngientük Mhecose beahn bgneerüeg den aZdewrrnuen ndu iehrm eGebatumsr eseid eenbdelanh ltgu.aHn

cS„h,ön sdsa dsa äedeubG dcho lrthenea btbi.el agl,E ewr da nezihti.e dnU die iusMlem nedrew aj ucha intch dne ngzean gaT eentb dnu egnisn“, gtas floWgang rteallcm.ehS Der ghJrä-8i5e whton tedrik nnebe edr natel llH.ae Er woell rnu nesie heRu dnu dssa eslal höcsn bsurae d.were hAuc ogfgnWal äHlek tah ciugnsthärzdl shctin negge edi Msemuil. rE ütfebtrech ,rbea sdas es in nemies iaSletdtt conh uz dzntusunnrneAgieease mnkmeo tnekö.n „hcI habe Agsnt orv erUnhu dun sdsa hcis sulMemi erhi iensldi“rrek.aia ennD shihllccieß sie esnbda aj nsoch ungeg slo im tittae.dlS Dseies Vteeilr ähtet icthn egtbunnid erd atSrdton frü die Gtebtäettsse nies smüesn, atgs .er

Wteee:seinrl gsh-MergeBeoehnceerbür newge edenkneB gasbgate

Gzna lnhäich iseth sda Hteebrr Hro.n Dre g7hJerä1i- sti sich hrseci: D„ei ieizlPo knan chis snhco aml awrm n,zehinae wnne eirh milMeus dnu gGeenr .edeetrffueannrifna Ihc hwneo seit 20 rnaJeh ireh dnu ibn tafs run hnco nov nnslueärAd .gmbnuee Ihc eof,fh sasd ezjtt hcitn edn aznegn gTa ngal ien rreeVtbo iher lu“euhte.mhr niiUswtesehn tis ni red Nahrcchbfsata umz maTeh Meseoch iwet tebetrve.ri asDs ide luMmesi ni edr Rglee unr zmu stegibFeatger kmnmeo ndu dei alHel umz euktlrtinlunerle rfeTf rewnde l,lso wieß mkau d.emnja ucAh ncthi eaibrlGe Jnt.azen „chI ibn egneg ied Mscoeeh udn llwi itm dne uteenL tnisch zu tun nba,eh“ gtas edi e-5.ihJ1rgä Ireh eu,Rh eid nolelw tsfa alle hrNnacab im deflmU rde cMoseh.e

 

 

zur Startseite