Medewege : Mit Öko-Brettern auf Erfolgswelle reiten

von 09. November 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Das wird kein Modellschiff, sondern ein Surfbrett: Rund 20 Stunden braucht es, bis Alexander Jahn aus Paulownia-Holz und Pappelsperrholz ein Board gefertigt hat.
Das wird kein Modellschiff, sondern ein Surfbrett: Rund 20 Stunden braucht es, bis Alexander Jahn aus Paulownia-Holz und Pappelsperrholz ein Board gefertigt hat. Fotos: Volker Bohlmann

Nachwachsende Rohstoffe statt Kunststoff: In Medewege baut das junge Unternehmen Fairleimt umweltfreundliche Kite- und Surfboards

Am Anfang waren eine Idee und ein Schuppen voller Gerümpel. Noch nicht da: Ein Container, der all das schlucken sollte, was schon lange in den Ecken verstaubte. Poröse Eier-Kartonage, ausgediente Milchflaschen, alte Wasserleitungen. Alexander Jahn räumte aus, denn im Mittelteil dieses lang gezogenen Gebäudes sollte eine Werkstatt entstehen. Seine Werk...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite