Mahnwache in Schwerin : Aktivist Michael Fielsch protestiert erneut gegen Hartz IV

von 21. Oktober 2021, 06:09 Uhr

svz+ Logo
Mit Kreuzen wurde bereits Anfang Oktober den 'Opfern der Agenda 2010 gedacht'.
Mit Kreuzen wurde bereits Anfang Oktober den "Opfern der Agenda 2010 gedacht".

Schon seit geraumer Zeit versuche das Sozialamt, ihn aus seiner Wohnung zu drängen. Und das sei kein Einzelfall, erklärt der Aktivist.

Schwerin | Schon Anfang Oktober hat er vor dem Schweriner Schloss weiße Kreuze aufgestellt, um gegen die Hartz-IV-Gesetzgebung zu protestieren. Nun lädt der Aktivist Michael Fielsch erneut zu einer stillen Mahnwache „Im Gedenken an die Opfer der Agenda 2010“ vor dem Schweriner Schloss ein. Diese soll am 24. Oktober von 11 bis 18 Uhr in der Schloßstraße stattfind...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite