Bauen in Schwerin : Mega-Kran soll Dwang-Brücke einheben

von 01. Juni 2021, 16:38 Uhr

svz+ Logo
Der rote Mega-Kran der Firma Krandienst Schulz soll ab Donnerstag die Brückensegmente auf die Betonwiderlager und die drei Pfeiler im See heben.
Der rote Mega-Kran der Firma Krandienst Schulz soll ab Donnerstag die Brückensegmente auf die Betonwiderlager und die drei Pfeiler im See heben.

Eine 92 Meter lange Stahlkonstruktion wird ab Mittwoch in elf Segmenten angeliefert und vor Ort zusammengeschraubt.

Schwerin | Der Probelauf hat funktioniert. Der 500-Tonnen-Kran steht sicher auf der Dwang-Halbinsel und kann schwere Lasten bis weit auf den Ostorfer See heben. Er soll ab Donnerstag die ersten Segmente der neuen Radwegbrücke, die den Dwang mit der Krösnitz verbinden wird, auf die Pfeiler bringen. Damit seine Stützfüße sicheren Halt haben, wurden auf beiden Halb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite