Kunst in der Krise : Viele gucken, doch keiner zahlt

von 15. März 2021, 08:40 Uhr

svz+ Logo
Ein kleines Duell aus Fragen und Antworten liefern sich Michael Frahm und seine Tochter Lynn bei jeder Onisage.
Ein kleines Duell aus Fragen und Antworten liefern sich Michael Frahm und seine Tochter Lynn bei jeder Onisage.

Der Basthorster Glücksmaler Michael Frahm zeigt seine Bilder im Netz und bekommt viel Bewunderung, aber mehr nicht.

Basthorst | Er hat Glück gemalt, über das Glück geschrieben und weiß auch, wie es sich anfühlt. Doch momentan ist sie Stimmung im Hause Frahm etwas getrübt. Denn Corona machte auch durch die Pläne von Glücksmaler Michael Frahm einen dicken Strich. Keine Gäste, keine Ausstellungen, keine Einnahmen. „Um es auf den Punkt zu bringen: Null. Null Komma null haben wir s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite