Krebsförden : Tierische Gäste machen Zirkus

svz+ Logo
kamel

Neugierig, aber gemächlich nähern sich Sultan und Sulaika Zirkusdirektor Joschi Ortmann, als dieser das Tierzelt betritt.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

svz.de von
16. Mai 2019, 05:00 Uhr

Die beiden Kamele gehören neben Ponys , Araber-Hengsten und ungarischen Steppenrindern mit zu den tierischen Attraktionen des Zirkus Humberto. „Raubtiere haben wir keine mehr“, sagt der 62-jährige Direkt...

Die dnieeb eemlaK eeghnrö nneeb snoPy , AeanentgsbH-rer dnu resnhcguina Speterrinednpn mit uz ned niteeichsr nrtAotnkitea dse isukZr toe.urHmb bteRauei„r ebhan irw nkeie erm“h, sgat rde h6ig-r2äej .roDeitrk Düarf driw dsa elsiachimna Taem rhudc dei gaDeteurnnib onv 35 ueerkAtn rrstätv.ek siB eFitrga aufnle ognrnetlleVsu mu 17 hrU, am Snanodnbe mu 51 dun 18 hUr iwoes am Sgntaon mu 41 hU.r „dnU nasgtnos sti Pagtaap. aD nabeh ide räteV efinre tittEi“,rn os atmnn.Or

zur Startseite