Krebsförden : Tierische Gäste machen Zirkus

von 16. Mai 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
kamel

Neugierig, aber gemächlich nähern sich Sultan und Sulaika Zirkusdirektor Joschi Ortmann, als dieser das Tierzelt betritt.

Die beiden Kamele gehören neben Ponys , Araber-Hengsten und ungarischen Steppenrindern mit zu den tierischen Attraktionen des Zirkus Humberto. „Raubtiere haben wir keine mehr“, sagt der 62-jährige Direktor. Dafür wird das animalische Team durch die Darbietungen von 35 Akteuren verstärkt. Bis Freitag laufen Vorstellungen um 17 Uhr, am Sonnabend um 15 u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite