Festival Verfemte Musik : Junge Preisträger präsentieren jüdische Werke in Schwerin

von 12. September 2021, 17:49 Uhr

svz+ Logo
Die Bundespreisträgerinnen von 'Jugend musiziert', Clara Mia Windelberg an der Violine (l.) und Emely Schmidt am Klavier, eröffneten den Konzertabend im Wichernsaal zum Schweriner  Festival 'Verfemte Musik'. Beide Musikerinnen kommen aus der Region.
Die Bundespreisträgerinnen von "Jugend musiziert", Clara Mia Windelberg an der Violine (l.) und Emely Schmidt am Klavier, eröffneten den Konzertabend im Wichernsaal zum Schweriner Festival "Verfemte Musik". Beide Musikerinnen kommen aus der Region.

„Jugend musiziert“-Preisträger aus ganz Deutschland kamen in den Wichernsaal. Beim Eröffnungskonzert standen Ludwig van Beethoven sowie verfemte Künstler auf dem Programm.

Schwerin | Der Nachwuchs begeisterte an diesem Abend gleich ganz unterschiedlich. Zum einen wurden die Bundespreisträger, die am Sonnabend mit einem Konzert im Wichernsaal das Festival „Verfemte Musik“ eröffneten, wegen ihrer hochkarätigen Darbietung gelobt. Es wurde aber vor allem gewürdigt, dass Nachwuchsmusiker mit viel Elan sich Musikstücken nähern, die durc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite