Schwerin : Jetzt werden die Schlaglochpisten in der Stadt geflickt

von 22. März 2021, 15:29 Uhr

svz+ Logo
An die Ludwigsluster Chaussee müssen die Straßenbauer immer wieder ausrücken.
An die Ludwigsluster Chaussee müssen die Straßenbauer immer wieder ausrücken.

Schwerin bessert stark beschädigte Straßen aus. Bauplaner geben die nächste Großbaustelle nach der Rogahner Straße bekannt.

Schwerin | Ab Mittwoch geht es den Problemstellen auf Schwerins Straßen an den Kragen. Dann werden die besonders großen und tiefen Schlaglöcher mit heißem Asphalt gefüllt. Bisher flickte die Stadt mit rund zehn Tonnen Kaltasphalt akute Winterschäden. Das ist bei größeren Beschädigungen aber nicht möglich. Fahrspur wird während der Bauarbeiten gesperrt Los ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite