Beschluss des Krisenstabs : Schwerin geht in den Lockdown

von 15. April 2021, 17:19 Uhr

svz+ Logo
Ausgangssperre in Schwerin und kaum einer bemerkt den Unterschied: In der Innenstadt ist nachts ohnehin selten was los.
Ausgangssperre in Schwerin und kaum einer bemerkt den Unterschied: In der Innenstadt ist nachts ohnehin selten was los.

Der Krisenstab der Landeshauptstadt beschließt die weitgehende Schließung des Einzelhandels.

Schwerin | Trotz leicht sinkender Inzidenz: Schwerin geht in den Lockdown. Und das bereits ab Freitag. Das gab die Stadtverwaltung am Donnerstagabend bekannt. Beschlossen worden seien demnach weitreichende Schließungen des Einzelhandels. Und nicht nur das: Laut Allgemeinverfügung der Stadt gilt die Ausgangsbeschränkung bis Mitte Mai. Stadt setzt Frist für Aus...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite