Photovoltaikanlagen in Pinnow : Im Kieswerk soll ein 20 Hektar großer Solarpark entstehen

von 10. Juni 2021, 18:23 Uhr

svz+ Logo
Wie hier östlich von Berlin soll auch in Pinnow innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Solarpark entstehen. Er ist allerdings auf eine Größe von 20 Hektar begrenzt.
Wie hier östlich von Berlin soll auch in Pinnow innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Solarpark entstehen. Er ist allerdings auf eine Größe von 20 Hektar begrenzt.

Gemeindevertreter entscheiden sich für eine Fläche in Pinnow-Süd, die noch nicht renaturiert wurde. Bürger und Gemeinde profitieren von Einlagen und Gewerbesteuern. Die Inbetriebnahme ist für 2023 geplant.

Pinnow | Lübesse hat bereits einen, zwischen Tramm und Göhren wird momentan der zweitgrößte in Deutschland gebaut, in Holthusen wird noch über einen diskutiert – im Schweriner Umland entstehen immer mehr Solarparks. Nun laufen auch in Pinnow die ersten Planungen für Photovoltaikanlagen auf dem Gelände des Kieswerkes. Weiterlesen: Spatenstich für Mega-Solarp...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite