Natur im Schweriner Umland erkunden : Forstamt Gädebehn bietet Pfade zum Waldbaden mit Gebrauchsanweisung

von 27. Oktober 2021, 16:00 Uhr

svz+ Logo
Haben die Pfade erkundet und Übungen entwickelt: Helga Mossbauer (l.) und Dorit Stövhase-Klaunig.
Haben die Pfade erkundet und Übungen entwickelt: Helga Mossbauer (l.) und Dorit Stövhase-Klaunig.

Dr. Dorit Stövhase-Klaunig und Helga Mossbauer haben besondere Wege ausfindig gemacht und geben digital wie auch analog Anleitungen, wie jeder in die Natur abtauchen und zu sich selbst finden kann.

Gädebehn | Kopfüber ins dichte Grün von Douglasien, Eichen, Eschen, Buchen und reichlich Beerensträuchern. So muss es funktionieren, dieses Waldbaden. Gedanklich mag es stimmen, sagt die Heilpraktikerin Dr. Dorit Stövhase-Klaunig. Gemeinsam mit Helga Mossbauer hat sie ein Konzept für die Idee des Waldbadens im Gädebehner Forst erarbeitet. Auf die Idee g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite