Grausiger Fund in Schwerin : Husky in Messie-Wohnung verwest

von 07. Juli 2020, 13:30 Uhr

svz+ Logo
Symbolfoto einer verwahrlosten Wohung

Symbolfoto einer verwahrlosten Wohung

In der Schweriner Hegelstraße wurden noch weitere Tiere gefunden - unterernährt und dehydriert.

Es stank schon an der Eingangstür. Und als die Polizei am Montag gegen 16.45 Uhr eine Wohnung in der Hegelstraße betrat, bot sich den Beamten ein Bild des Schreckens. „Es handelte sich hier um einen Ort völliger Verwahrlosung“, sagt Polizeisprecher Steffen Salow. Überall Müll und Exkremente. Doch es wurde noch grausiger. In einem Nebenzimmer fanden uns...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite