Neuer Bußgeldkatalog gekippt : Hunderte Autofahrer in und um Schwerin jubeln

von 14. Juli 2020, 14:46 Uhr

svz+ Logo
Gut versteckt hinter Sträuchern: Die mobile Blitzanlage an der Ludwigsluster Chaussee in Schwerin registriert jede Geschwindigkeitsüberschreitung. Fahrverbote drohen nun wieder ab 31 Kilometer pro Stunde zu viel auf dem Tacho.
Gut versteckt hinter Sträuchern: Die mobile Blitzanlage an der Ludwigsluster Chaussee in Schwerin registriert jede Geschwindigkeitsüberschreitung. Fahrverbote drohen nun wieder ab 31 Kilometer pro Stunde zu viel auf dem Tacho.

Viel Arbeit für die Verwaltungen in Stadt und Umland: Rolle rückwärts beim Bußgeldkatalog sorgt für Ärger in den Ämtern

Einen Moment nicht aufgepasst und der Blitz vom Straßenrand schlägt ein. Bei innerorts 21 Stundenkilometern zu viel, hieß das jüngst noch mindestens einen Monat Fahrverbot. Doch jetzt ist alles anders. Die Novellierung des Bußgeldkataloges wurde gekippt. Hunderte Autofahrer in Schwerin und im Umland atmen auf. Ein Graus allerdings für die Ordnungsämter...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite