Gestapelte „Stinkertütchen“ in Schwerin : Immer wieder Ärger über Hundehaufen

von 26. August 2020, 17:05 Uhr

svz+ Logo
Widerlich: In der Feldstadt stapeln sich die Tütchen mit Hundekot.
Widerlich: In der Feldstadt stapeln sich die Tütchen mit Hundekot.

Einige Bereiche der Stadt sind für tierische Hinterlassenschaften besonders beliebt. Hundehalter fordern mehr Mülleimer.

Es ist zum Teil wirklich ekelerregend: Hundehaufen, wohin das Auge reicht. Besonders beliebt für die Hinterlassenschaften sind in der Innenstadt die Bergstraße oder die Kirchenstraße in der Schelfstadt. Kleine und große Haufen sorgen immer wieder für Ärger. Passanten stehen zum Teil fassungslos auf den Gehwegen, Kindern kommt der Würgereiz. Doch nicht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite