„Hubertus und die weiße Maus“ : Dorftheater Wittenförden gibt Zugabe

23-11367774_23-66107382_1416391935.JPG von 15. November 2018, 12:00 Uhr

svz+ Logo
Die heiße Phase hat begonnen: In der  Woche vor der Aufführung proben die Laienschauspieler täglich.
Die heiße Phase hat begonnen: In der Woche vor der Aufführung proben die Laienschauspieler täglich.

Auf vielfachen Wunsch zeigt Wittenfördener Laienspielgruppe noch einmal „Hubertus und die weiße Maus“. Restkarten an Abendkasse

„Mann, Mann, Mann. So wird das doch nichts.“ Martin Schabow schüttelt den Kopf. Sein Gegenüber Roland Hill hat schon wieder den Text vergessen. Barfuß steht Roland auf der Bühne, kratzt sich verlegen am Kopf. „Bleib ruhig Martin. Bleib ruhig“, sagt er. „Ich schaff’ das schon. Ist doch noch ein bisschen Zeit.“ Regisseurin Benita Braun verzeiht ihm den ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite