Schwerin : Hohes Kraut verschwindet erst im Oktober

von 13. September 2021, 12:58 Uhr

svz+ Logo
So verkrautet sieht der Vorfluter KV 38 am Eingang zum Schulacker in Krebsförden zurzeit aus. Auch ein Wahlplakat wurde hier hineingeworfen.
So verkrautet sieht der Vorfluter KV 38 am Eingang zum Schulacker in Krebsförden zurzeit aus. Auch ein Wahlplakat wurde hier hineingeworfen.

Krebsfördener ärgert sich über den Zustand des Wassergrabens am Eingang zu seinem Wohngebiet. Während er dort ernsthafte Gefahr wittert, reagiert der Wasser- und Bodenverband gelassen.

Schwerin | Klaus-Jürgen Müller wohnt schon lange im Herrengrabenweg im Schweriner Stadtteil Krebsförden. Das kleine Gewässer, das seiner Straße den Namen gibt, macht ihm seit einigen Wochen große Sorgen. So verkrautet wie jetzt habe er es in all den Jahren noch nie erlebt. „Besonders schlimm ist es direkt an der Einfahrt von der Umgehungsstraße, also am Schul...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite