Bauen mitten in der Stadt : Hochbau für neues Justizzentrum in Schwerin beginnt

von 14. Januar 2022, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Baubesprechung vor Ort: Dezernentin Maxi Raithel, Projektleiter Lorenz Meyer und Amtsleiter Robert Klaus (r.) begutachten den Bau des Nordflügels des neuen Justizzentrums.
Baubesprechung vor Ort: Dezernentin Maxi Raithel, Projektleiter Lorenz Meyer und Amtsleiter Robert Klaus (r.) begutachten den Bau des Nordflügels des neuen Justizzentrums.

Die Stabilisierung der Baugrube ist gelungen. Am Montag kommt der Kran, der den Nordflügel des neuen Justizzentrums zwischen Demmlerplatz und Obotritenring hochziehen soll.

Schwerin | Die Baugrube ist gut fünf Meter tief und so riesig, dass sie an mehreren Seiten mit Wänden von Betonbohrpfählen abgestützt werden muss. Nur an einer Seite kann mit der sogenannten Berliner Verbundbauweise gearbeitet werden, also gerammten Doppel-T-Stahlträgern, zwischen die dicke Holzbohlen eingefädelt werden. „Das Baufeld ist schwierig“, sag...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite