Corona-Triage in Schwerin : Wie die Helios-Kliniken an vorderster Front kämpfen

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von 26. März 2020, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Eine Halle in der Halle: Prof. Dr. Jens Nürnberger, Prof. Dr. Alexander Staudt, Dr. Michael Selbach, PD Dr. Stefan Zimmy, Dr. Wolfram Grüning (v. l.) werden in der vorgeschalteten Triage im Hintergrund Coronaverdachtsfälle untersuchen.
Eine Halle in der Halle: Prof. Dr. Jens Nürnberger, Prof. Dr. Alexander Staudt, Dr. Michael Selbach, PD Dr. Stefan Zimmy, Dr. Wolfram Grüning (v. l.) werden in der vorgeschalteten Triage im Hintergrund Coronaverdachtsfälle untersuchen.

Schweriner Klinik errichtet ein vorgeschaltetes Aufnahmezentrum für Corona-Patienten

Vereinzelt kommen Patienten in der Notaufnahme der Schweriner Helios-Kliniken an. Sie werden am Eingang in Empfang genommen, sind meist angekündigt oder haben eine Überweisung dabei. Aktuell kommen in die Notaufnahme tatsächlich nur Notfälle. Während der Betrieb hier entspannter als in normalen Zeiten läuft, wird wenige Meter weiter gewerkelt. In der Z...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite