Ökostrom, Heizen und E-Autos : Haushalte in Schwerin könnten pro Jahr 5000 Tonnen CO2 einsparen

von 06. Januar 2022, 08:30 Uhr

svz+ Logo
In Schwerin könnten durch Umstellungen in diesen Bereichen knapp 5000 Tonnen CO2 eingespart werden.
In Schwerin könnten durch Umstellungen in diesen Bereichen knapp 5000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Der Energieanbieter E.ON prognostiziert ein grünes neues Jahr für die Landeshauptstadt.

Schwerin | Das neue Jahr soll ein grünes werden, auch in Schwerin. Das prognostiziert der Energieanbieter E.ON. Laut einer Umfrage plant ein Großteil der Deutschen, 2022 auf Ökostrom, ein Elektroauto oder eine klimafreundliche Heizung umzusteigen. Das gelte auch für die Haushalte in Schwerin. Sollten die geplanten Umstellungen tatsächlich eintreten, würde das ei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite