Nach dem Hacker-Angriff : Die Chaos-Phase in der Schweriner Stadtverwaltung ist vorbei

von 21. Oktober 2021, 18:33 Uhr

svz+ Logo
Die Schweriner Stadtverwaltung kann eine Woche nach dem Hacker-Angriff wieder verschiedene Bürgeranliegen bearbeiten.
Die Schweriner Stadtverwaltung kann eine Woche nach dem Hacker-Angriff wieder verschiedene Bürgeranliegen bearbeiten.

Im Stadthaus werden eine Woche nach der Cyber-Attacke viele Anliegen analog bearbeitet. Die Kfz-Zulassungsstelle ist aber noch immer geschlossen.

Schwerin | „Wir haben jetzt ein eigenes Format gefunden, um in der Verwaltung weiterarbeiten zu können“, sagt Schwerins Hauptamtsleiter Hartmut Wollenteit eine Woche nach dem Hacker-Angriff auf die Stadtverwaltung. „Die Chaos-Phase ist vorbei.“ Obwohl die Rechner immer noch runtergefahren sind und viele Daten nicht abgerufen werden können, werden wichtige Bürger...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite