Schwerin : Gähnende Leere in den Helios-Kliniken

23-95004310_23-112358690_1566654722.JPG von 24. April 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Aus Sorge vor dem Coronavirus kommen immer weniger Patienten ins Krankenhaus. Auch in diesen Betten können Anja Köhler und Prof. Jörg-Peter Ritz aktuell keine Patienten behandeln.
Aus Sorge vor dem Coronavirus kommen immer weniger Patienten ins Krankenhaus. Auch in diesen Betten können Anja Köhler und Prof. Jörg-Peter Ritz aktuell keine Patienten behandeln.

Wegen Angst vor Corona: Auch akute Fälle kommen nur noch selten in die Helios-Kliniken Schwerin.

Mit Blaulicht und Sirene fährt der Krankenwagen Richtung Helios-Kliniken Schwerin. Er fährt erst am Gebäude vorbei, biegt dann rechts ab und kommt an einem orange-roten Vorbau zum Stehen. Der Patient wird eingeliefert, die Ärzte und Schwestern kümmern sich direkt um ihn. Routine in der zentralen Notaufnahme des Schweriner Multiversorgers. Doch aktuell ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite