Freiwillige Feuerwehren : Brandschützer kommen im Trainingszentrum an ihre Grenzen

von 29. September 2021, 18:06 Uhr

svz+ Logo
Die erste Runde im Trainingscontainer in Lübesse war für die Brandschützer aus Gadebusch und Krembz noch kalt - ohne Feuer.
Die erste Runde im Trainingscontainer in Lübesse war für die Brandschützer aus Gadebusch und Krembz noch kalt - ohne Feuer.

Krembzer und Gadebuscher Brandschützer üben im Feuerwehrtechnischem Ausbildungszentrum bei 600 Grad Celsius den Ernstfall.

Lübesse | Helm, Flammenschutzhaube, Hose, Jacke, Handschuhe, Atemschutzmaske, Atemschutzgerät, Funk. Armin Henning geht noch einmal alles durch. Der Krembzer Feuerwehrmann hat diesmal ein paar Sekunden mehr. Denn an diesem Tag ist es für den Brandschützer der freiwilligen Feuerwehr Krembz kein Einsatz im Ernstfall, sondern eine Übung im Feuerwehrtechnischem Tra...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite